Freitag, 8. Oktober 2010

Essence Stampy Polish Nachtrag + Holy lernt richtig Stampen :D

Hey ihr Lieben!

Vor Kurzem habe ich euch ja schon von meinen ersten Erfahrungen mit dem schwarzen Stamping Lack von Essence erzählt. Dazu möchte ich jetzt noch eine Erweiterung posten.
Erstmal habe ich dieses Mal auch den weißen Stamping Lack getestet. Dazu habe ich farbiges, in meinem Fall blaues Papier verwendet. Das Stamping kommt ja auch oftmals auf Farblack.

Um einen Vergleich zu haben, habe ich auch den Essence Tip Painter in Weiß verwendet. Irgendwo habe ich schon gelesen, dass man ihn gut zum Stampen verwenden kann, selber habe ich aber ganz andere Erfahrungen damit gemacht. Doch nun seht selber:





Erste Erkenntnis: Der weiße Stampy Lack schlägt den Tip Painter um Längen! Kein Wunder, bei diesem sieht man ja fast garnichts... fail! Dafür ist der von Essence echt in Ordnung, er könnte evtl noch deckender sein aber sichtbar ist er allemal :)


Zweite Erkenntnis: So schlecht ist der schwarze Stampy Lack garnicht! Mir ist aufgefallen, dass man einfach nur verdammt schnell machen muss, dann wird das Ergebnis sehr akzeptabel, an manchen Stellen sogar noch besser als mit dem P2 Lack. Was sich aber nicht ändert, ist der Braunstich. Auf dem Blau sieht man ihn vielleicht kaum, auf helleren Lacken wird man ihn aber evtl. doch erkennen.


Dritte Erkenntnis: Ich habe (richtig) Stampen gelernt :D Viele werden vielleicht jetzt schmunzeln und sagen, hey, das war doch klar, dass man das so machen muss. Aber ich habe für mich selber neue Weisheiten herausgefunden:
Wenn man mehrmals über das Motiv schabt, wird das Ergebnis viel besser. Bisher habe ich nur einmal drüber geschabt und dann gestampt. Wenn man das aber 2-3 Mal macht, verteilt sich der Lack noch viel besser im Motiv. Natürlich darf man sich nicht zu viel Zeit lassen. Ich hab das ungefähr ab den Ganznagelmotiven gemerkt, siehe das Rankenmuster mit dem P2 Lack: links mit mehrfach-Schaben, rechts nur einmal. Alle Motive abwärts sind finde ich auch viel besser geworden :)


Nächste Weisheit, die ich eigentlich schon wusste: Das Motiv nicht draufpressen, sondern zart abrollen. Wahrscheinlich dachte ich immer, es wird dadurch farblich intensiver, dabei wird aber so der Lack breitgedrückt und das Motiv wird undeutlicher.
So nun lacht mich alle aus, weil ich das alles erst jetzt gemerkt hab :D

Fazit: Ich muss meine Einschätzung ein Stück weit zurück nehmen, auch der schwarze Stampy Lack ist zu gebrauchen, wenn man sich gut anstellt. Einen Vergleich zu anderen Stamping Lacken habe ich aber leider nicht.
Für beide Essence Lacke kann ich also eine Kaufempfehlung aussprechen, wenn ihr gerne stampt und noch keinen anderen Stamping Lack besitzt. Den Tip Painter kann man dafür total vergessen.

Tut mir Leid, wenn ich euch nun verwirre, da meine letzte Einschätzung ganz anders war. Manchmal muss man den Sachen noch eine zweite Chance geben :)

Liebe Grüße an euch alle, eure Holy

Kommentare:

  1. Oh, danke für den Nachtrag! =)
    Tolle Erkenntnisse!=D
    Liebste Grüße, Cleo <333

    AntwortenLöschen
  2. Nicht wahr? Ich war auch total überrascht wie gut pigmentiert sie waren! :D
    Ne Review zum Primer wird auf jeden Fall bald kommen! Bin schon gespannt ob er wirklich so gut ist :)

    Liebe Grüße - Diorella.
    diorellaaa.blogspot.com

    AntwortenLöschen